Meerchenschloß (und weitere Domizile)

Wie gesagt - angefangen haben wir mit einem handelsüblichen 2-stöckigen Hasenstall. Doch, oh Wunder, schnell reichte der Platz nichtmehr aus.

Kurzerhand entfernte ich (mit purer Gewalt, anders gings nicht) den Draht auf einer Seite des Hasenstall-Untergeschoßes und stellte eine Käfigunterschale daneben - ein großes Haus dazu, Freilaufgitter drumherum, fertig.

Zumindest fürs erste...

Die Schweinchen wurden mehr (erstmal 'nur' durch Notmeeris), meine Ansprüche an eine abwechslungsreiche Einrichtung wuchsen und bald mußte auch eine räumliche Trennung her - weil Mädels forderten auch einziehen zu dürfen.

Also kam ein Aufbau nach dem anderen - kurz abgemessen, nachgerechnet, ab in den Baumarkt, zuschneiden lassen und daheim zusammengeklebt und -gehämmert bis es passte wie gewünscht.

Das wir fertig sind bezweifel ich irgendwie...

 

Mittlerweile gibt es bei uns auch diverse Ausweichmöglichkeiten.

  • z.B. für sehr junge Tiere (natürlich mit ihren Mamis) im Winter

  • oder für Langhaarmeeris bei extremer Hitze

  • oder für Schwangere bei Hitze oder Kälte

  • oder für Kranke

  • oder für Streitlustige bis sie wieder verträglicher sind (natürlich mit -wie alle anderen, außer den kranken, auch- einem netten Freund/Freundin und nie alleine!)

 

Hierzu stehen uns zwei 3-stöckige Käfige 120cm x 60cm zur Verfügung, die wir je nach Bedarf unterschiedlich arrangieren und immer möglichst abwechslungsreich einrichten.

Das sieht dann beispielsweise so aus:

Homepage kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen